Fall des Monats

Ihre Teilnahme honorieren wir mit 20 DOCs-Punkten.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir 1000 DOCs!

Das Thema diesen Monat lautet:
Betäubungsmittel – verordnete Packung „AV“

Beim Verordnen von Betäubungsmitteln (BtM) und bei der Rezeptbelieferung müssen neben den Vorgaben der Betäubungsmittelverschreibungsverordnung (BtMVV) auch jene des Rahmenvertrages nach § 129 SGB V berücksichtigt werden. Allerdings gibt es, im Unterschied zu Nicht-BtM, Besonderheiten hinsichtlich der verordneten und abzugebenden Menge eines BtM zu beachten.  

Die verordnete Packungsgröße des Betäubungsmittels ist „AV“ und nicht mehr verfügbar (s. Abb.); im Handel sind Packungen mit 28 Stück N1 und 56 Stück N2.
Welche Tablettenanzahl bzw. Packungsgröße(n) darf die Apotheke im vorliegenden Fall abgeben?

HINWEIS:
Das DeutscheArztPortal stellt u. a. wichtige Informationen zu den gesetzlichen Vorgaben für die Verordnung und Abgabe von Betäubungsmitteln zusammengefasst zur Verfügung.

» Informationen zu Betäubungsmitteln

» Verordnungshilfe zu BtM-Höchstmengen gemäß BtMVV

Bitte melden Sie sich an, um teilzunehmen und DOCs zu sammeln.

Noch nicht registriert? Jetzt registrieren!