Fall des Monats

Ihre Teilnahme honorieren wir mit 20 DOCs-Punkten.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir 1000 DOCs!

Das Thema diesen Monat lautet:
Wundgel – Verbandstoff oder Medizinprodukt?

Voraussetzung für die Verordnungs- und Erstattungs­fähigkeit von arznei­ähnlichen Medizin­produkten zulasten der gesetzlichen Kranken­versicherung (GKV) ist die Auflistung in Anlage V Arzneimittel-Richtlinie „Verordnungs­fähige Medizin­produkte“. Verband­stoffe gehören auch zur Gruppe der Medizin­produkte und unter­liegen gemäß § 31 SGB V der Leistungs­pflicht der GKV, auch wenn sie nicht apotheken- und verschreibungs­pflichtig sind.

Darf das Produkt Dracowundgel (s. Abb.) zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung verordnet werden?

HINWEIS:
Das DeutscheArztPortal stellt eine stets aktuelle Datenbank der „Verordnungsfähigen Medizinprodukte“ gemäß Anlage V AM-RL zur Verfügung.

» Verordnungsfähige Medizinprodukte

Bitte melden Sie sich an, um teilzunehmen und DOCs zu sammeln.

Noch nicht registriert? Jetzt registrieren!